zurück event

Tanz

Performance

Bodies in Motion – Performing the Invisible. Artil project

Datum:

09.09-13.09

Partner:

Österreichisches Kulturforum Kiew

Der Ukrainische Kulturfonds

Bundeskanzleramt Österreich

Anton Bruckner Privatuniversität Oberösterreich

Pop Up Collective

Off Verticality / C.O.V.

Art Residency Rizoma

Das Oleksandr Dovzhenko National Center

Plattform des modernen Tanzes

Totem Dance Group

about-img about-img

Artil ist ein Residency und Fortbildungsprogramm, dass jungen ChoreographInnen den Übergang in das professionelle Leben erleichtern soll. Im Rahmen des fast drei Monate andauernden Projektes erhalten die Teilnehmenden Unterstützung durch Expertenvorträge, individuelle Begleitung durch Mentoren und interdisziplinäre Workshops. Dabei werden sie mit allen Bereichen der Produktion eines Tanzstückes vertraut gemacht.

Zum ersten Mal findet Artil dieses Jahr grenzüberschreitend statt: Partnerorganisationen in Österreich, Polen und der Ukraine luden TänzerInnen und ChoreographInnen, die in eben jenen Ländern das Zentrum ihres beruflichen Lebens haben, ein, um im intensiven Austausch gemeinsam zu arbeiten. Dadurch soll nicht nur ein künstlerischer, aber auch ein interkultureller und integrativer Dialog entstehen, der die Formensprache aller teilnehmenden Länder nachhaltig bereichert.

Die erste Residenz an der Anton-Bruckner-Privatuniversität Linz fand vom 15. bis 21. Juli statt. Es diente als erster Treffpunkt für sieben ChoreografInnen aus Österreich, Polen und der Ukraine, die für das Artil-Projekt ausgewählt wurden. Den KünstlerInnen wurden Vorträge, Workshops und individuelle Kurse von ExpertInnen geboten. Das Programm umfasste eine Vielzahl von Aspekten, die für die Entstehung eines Stücks benötigt werden: von Bewegungsforschung über Dramaturgie bis hin zu Bühnen- und Lichtdesign.

Im Laufe des Projekts erarbeiten ChoreographInnen und TänzerInnen Stücke in einer Länge von circa 20 Minuten und präsentieren diese dann in sieben Städten in drei Ländern (Kiew, Lviv, Kharkiv, Katowice, Lublin, Linz, Wien).

 

Die Daten und Orten der Auftritte in der Ukraine könnten Sie unter dem Link finden.

 

Das internationale Führungsteam – Rose Breuss (AT), Aleksander Manshylin (UA), Maria Shurkhal (AT/UA), Rryszard Kalinowski und Jacek Łumiński (POL) – hat sich zum Ziel gesetzt ein Umfeld der Kollaboration und des Austausches für junge ChoreographInnen und TänzerInnen zu schaffen. Durch die Intensität und Dauer von Artil erfordert es von allen Teilnehmenden ein hohes Maß an Hingabe und Professionalität und gewährleistet tiefgehende Auseinandersetzung miteinander auf künstlerischer und persönlicher Ebene. Daraus sollen andauernde Kollaborationen entstehen und der interkulturelle Austausch auf verschiedenen Ebenen nachhaltig verbessert werden.