zurück event

Literatur

Diskussion

II. Österreichisch-Ukrainische Übersetzungswerkstatt fürs Theater

Datum:

17.05-19.05

Ort:

Zhytomyr

Partner:

Österreichisches Kulturforum Kiew

Staatliche Technische Universität Tscherkassy

Labor für Zeitgenössische Dramaturgie und Theater

Fortsetzung und Vollendung der Arbeit an der ukrainischen Übersetzung von Volker Schmidts Stück „djihad“ und Szenische Lesung des Stückes. Die Werkstatt schließt sich an die I. Übersetzungswerkstatt im Juni 2018, die unter Förderung vom Österreichischen Kulturforum Kiew organisiert wurde. Dieses Jahr findet die Werkstatt an der Staatlichen Iwan-Franko-Universität Zhytomyr (sowie in der Universalen wissenschaftlichen Oleg-Olzhytsch-Bibliothek Zhytomyr) im Rahmen von Europa-Tagen am 17. - 19. Mai 2019.

Dieses Übersetzungs- und Theaterprojekt kombiniert die kreativen Bemühungen von Vertretern aus 4 ukrainischen Städten: Zhytomyr, Riwne, Tscherkassy und Kiew. Ein wichtiger Aspekt der Arbeit an der Endfassung der Übersetzung von dem Theaterstück ist die direkte Kommunikation und Diskussion des Übersetzungsteams mit den Schauspielern, wodurch die Besonderheiten der Bühnenperformance eines literarischen Werkes so weit wie möglich berücksichtigt werden können. Die Szenische Lesung, die am Sonntag, dem 19. Mai 2019 stattfindet, wird eine wichtige und interessante künstlerische Ergänzung zur Feier der Europatage in Zhytomyr sein.

Moderatoren des Projekts sind Alla Rybikowa, Übersetzerin und Regisseurin des Nationalen Lessja-Ukrainka-Theaters des russischen Dramas (Kiew) und Mykola Lipisivitskyi, Übersetzer, Leiter des Lehrstuhls für Germanistik und Weltliteratur an der Staatlichen Iwan-Franko-Universität Zhytomyr. Die Szenische Lesung findet unter Beteiligung des Labors für Zeitgenössische Dramaturgie und Theater (Riwne) statt.