zurück event

Film

Festival

Österreichische Filme beim Festival „Molodist“

Datum:

29.05-01.06

Partner:

Filmfestival "Molodist"

Natürlich haben Sie vom Filmfestival “Molodist” gehört, einem der größten Kinoforen Osteuropas, der Meinung von International Federation of Cinema Producers Associations (FIAPF) nach! Das Festival fördert die Entwicklung des jungen professionellen Kinos.

Das diesjährige Festivalprogramm umfasst zwei Spielfilme junger österreichischer Regisseurinnen. Marie Kreutzer und Eva Spreitzhofer werden ihre Filme persönlich präsentieren!

 

29. Mai, 21:45 – Der Boden unter den Füßen, Marie Kreutzer

Kino „Kiew“, roter Saal

 

Lola ist Ende 20, Unternehmensberaterin und scheint die Anforderungen, die der Job an sie stellt, nahezu mühelos zu meistern. Ein Leben, das aus langen Tagen im Büro, teuren Restaurants und kurzen Nächten in anonymen Hotelzimmern besteht. Ihr Privatleben scheint Lola ähnlich fest im Griff zu haben wie ihr ehrgeiziges Berufsleben. Die Beziehung zu ihrer Teamleiterin Elise hält sie geheim und von der Existenz ihrer älteren Schwester Conny, die an Schizophrenie leidet, weiß niemand etwas. Doch als Lola die Nachricht bekommt, dass Conny einen Suizidversuch nur knapp überlebt hat, drohen all ihre Geheimnisse ans Licht zu kommen.

 

31. Mai, 17:00  – Womit haben wir das verdient?, Eva Spreitzhofer

Kino „Kiew“, blauer Saal

 

Wanda ist eine überzeugte Atheistin und Feministin. Eines Tages verkündet ihr ihre pubertierende Tochter Nina, dass sie beschlossen hat, zum Islam zu konvertieren und Muslima zu werden, halal zu leben und ein Kopftuch zu tragen. Außerdem möchte sie ab sofort Fatima genannt werden.

Ihr Ex-Mann, der noch einmal Vater wird, ist ihr dabei keine große Hilfe. Wanda sehnt sich nach jener Zeit, in der das Kiffen und Schulschwänzen ihrer Tochter ihre einzigen Sorgen waren.

Unerwartete Unterstützung erhält die überforderte Wanda von Hanife, der Mutter von Ninas muslimischer Freundin Maryam. Hanife ist als Kind mit ihren Eltern nach Österreich gekommen. Sie möchte ihre eigene Tochter vor genau jenem altmodischen Frauenbild schützen, das Nina in ihrem Konvertierungseifer predigt.

WHAT HAVE WE DONE TO DESERVE THIS? – Trailer from Pluto Film on Vimeo.

 

Für diejenigen, die es verpasst haben: Womit haben wir das verdient? wird nochmals am 1. Juni um 10:00, Kino „Kiew“, blauer Saal, vorgeführt!

Tickets kaufen.