zurück event

Innovation

Festival

Österreichische Ideen beim Ideas Festival

Datum:

Partner:

The Aspen Institute Kyiv

Impact Hub Odessa

about-img about-img

Das Ideas Festival ist eine offene Plattform für die Zusammenarbeit, ein Treffpunkt für Leader, die eine neue Ukraine schaffen. Zum dritten Mal lädt das Festival Leader aus verschiedenen Bereichen: Wirtschaft, Medien, Verwaltung, Wissenschaft, Kunstverbänden und anderen Organisationen aus dem ganzen Land ein.

In diesem Jahr wird man beim Ideas Festival 2019 die ukrainische Gesellschaft im Kontext globaler Entwicklungstrends betrachten.

 

 

An drei Tagen werden mehr als 100 Veranstaltungen stattfinden. Über 100 Redner aus der Ukraine, Kanada, Österreich, Polen und anderen Ländern nehmen am Festival teil. Sie werden Ideen in solchen Bereichen wie Wirtschaft, Wissenschaft, Medien, Bildung, Medizin, Verwaltung, Kultur und Kreativwirtschaft austauschen.

Die Liste der Speakers >> www.ideasfest.in.ua/spikery/

Lassen Sie sich vom 24. bis 26. August 2019 inspirieren und finden Sie Gleichgesinnte und Partner.

 

Unsere Ideen sind unsere Zukunft!

 

 

Österreichische Ideen werden von Martin Hollinetz und Karin Markvica präsentiert. Sie werden als Speaker an Podiumsdiskussionen und Workshops teilnehmen.

 

Martin Hollinetz

25. August, 11:00 – Impact Hub Odessa, Kyoto 

Martin Hollinetz ist sozialer und beruflicher Pädagoge und regionaler Entwickler. 2010 war er Initiator des Netzwerks offener Technologielabore „Otelo“. Das Ziel dieses Projektes lag an dem Schaffen der Räume in ländlichen Gebieten, in denen es schwierig ist, Innovationen voranzutreiben. In diesen „Hubs“ treffen sich kreative Menschen und tauschen Ideen aus.

 

Seit 2013 ist Matrin Hollinetz Ashoka„-Mitglied. „Ashoka“ unterstützt die weltweit führenden Sozialunternehmer, lernt aus den Mustern ihrer Innovationen und mobilisiert eine globale Gemeinschaft, die diese neuen Rahmenbedingungen nutzt, um eine „Welt der Changemakers“ zu schaffen.

 

Martin Hollinetz hält Vorträge zu Innovationskultur, Genossenschaftsökonomie, Digitalisierung und Potenzialentwicklung und berät Regionen zu Entwicklungsprozessen.

 

Karin Markvica

25. August, 12:00 – Impact Hub Odessa, Kyoto 

Karin Markvica studierte Raumplanung und Raumordnung (Technischen Universität Wien) und Geographie (Universität Wien). Nach einigen Jahren in der Privatwirtschaft verstärkt sie seit 2014 das Center for Mobility Systems des AIT Austrian Institute of Technology als wissenschaftliche Mitarbeiterin. Hier beschäftigt sie sich mit Mobilitätsverhaltensforschung, personenbezogenen Faktoren der Mobilität und verkehrsplanerischen Fragestellungen.

 

Beim Ideas Fest Odessa wird Karin Markvica Erkenntnisse aus dem Smart City Projekt „SMARTER TOGETHER“ präsentieren und mehrere Aspekte zukunftsorientierter Stadtplanung in Wien, München und Lyon ansprechen. Ein allgemeiner Überblick über das Forschungsprojekt, die durchgeführten Maßnahmen, Co-Creation-Initiativen und deren Bewertung sind genauso Bestandteil der Session, wie Replikationsmöglichkeiten in anderen Städten und dem damit verbundenen Austausch mit Follower Cities and Observer Cities.