zurück impression

Eine Herzangelegenheit für die Ukraine

Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der Ukraine in der Republik Österreich

Es ist uns in der Botschaft nicht nur große Ehre, aber auch großer Spaß, ein Teil dieses Projekts zu sein, all die Menschen zu treffen, die die moderne ukrainische Kultur bereits verkörpern oder verkörpern werden!

Das bilaterale Kulturjahr Ukraine-Österreich ist für die Ukraine eine Herzangelegenheit. Wie oft sprachen wir davon, dass Kultur die wirksamste Softpower und die beste Volksdiplomatie ist? Wie oft sagten wir, dass ausgerechnet Kultur der direkte Weg zum Herzen Österreichs (und nicht nur Österreichs) ist? Na ja, hier ist sie – unsere Chance, diesen Weg zu gehen und diese Art der Diplomatie zu betreiben.

Ich danke dem österreichischen Ministerium für Europa, Integration und Äußeres (besonders der Sektionsleiterin Bot. Teresa Indjein und ihrem tollen Team) für diese Chance und für engagiertes Mitwirken beim Vorbereiten und Mitgestalten des Kulturjahres. Ich danke dem ukrainischen Parlament, das sogar in heutiger schwieriger Zeit die Bedeutung der Kulturdiplomatie so klar versteht und die notwendige Finanzierung zur Verfügung gestellt hat. Ich danke allen tollen Menschen in großen und kleinen Städten Österreichs, die dieses Projekt als ihr eigenes empfanden. Ich bin überzeugt – es wird nicht nur für tolle Minuten der Begeisterung und Ovationen sorgen, sondern auch neue Kontakte und bleibende warme Erinnerungen hinterlassen.

Dakha Brakha und Dakh Daughters, Oksana Lyniv und Olga Bezsmertna, Ludmyla Monastyrska und Andriy Bondarenko – am Kulturjahr der Ukraine partizipiert „crème de la crème“ ukrainischer Kunst. Aber auch die jungen, aufstrebenden Talente, die künftigen „shooting stars“ werden dabei sein. Es ist uns in der Botschaft nicht nur große Ehre, aber auch großer Spaß, ein Teil dieses Projekts zu sein, all die Menschen zu treffen, die die moderne ukrainische Kultur bereits verkörpern oder verkörpern werden! Viel Erfolg!